Pinterest

Cast away

Macht Ihr das auch? Ich stelle mir gerne Aufgaben und stelle mir eine Belohnung in Aussicht. Sprich ich sage mir "Wenn Du die Küche aufgeräumt und die Wäsche gemacht hast, dann kannst Du eine neue Kartentechnik ausprobieren." Das klappt bei mir immer hervorragend. :O))


Zur aktuellen Challenge von der Traumfabrik #54 Cast away konnte ich hervorragend die Technik, die ich bei Stempeleinmaleins gesehen hatte, umsetzen.

Für die Bullaugen habe ich "Nagelkristalle" genommmen und mit einer Pinzette aufgeklebt. Leider wird das Detailbild, wenn ich es hochlade, immer gedreht dargestellt, selbst, wenn ich die Exif-Daten gelöscht habe. Keine Ahnung warum ich hier neuerdings Probleme habe.  :O/


Damit klar ist, warum das Ding Pendelkarte heißt, habe ich ein kleines Mini-Video aufgenommen.

Es ist noch nicht perfekt gelungen, aber für den ersten Versuch bin ich zufrieden. :O)

Ich wünsche Euch noch ein wundervolles Wochenende, viele Grüße,
Anja





Kommentare

  1. Wie cool ist die denn bitte? Eine sehr ausgefallene Idee.. da bekommt man glatt Lust, die auch auszuprobieren. Super tolles Kärtchen!

    Vielen Dank für Deine Teilnahme an unserer aktuellen Challenge bei der Traumfabrik!

    Grüßle und viel Glück
    Doris
    *DT* Die Traumfabrik
    Kleido’s BastelStüble
    *Owner* Do-Al(l) Kreatives (#16 – Pastel Töne)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Doris,
      dazu kann ich Dich nur ermuntern. :O)
      Viele Grße,
      Anja

      Löschen
  2. Wunderschön dein rundes Kärtchen - man könnte sich vorstellen es wäre die Erde und man ist auf weiter See! ...und das Pendeldingsbumps finde ich total genial und super passend!!
    Vielen Dank für deine Teilnahme bei der Traumfabrik.
    Ganz liebe Grüsse, Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rosi,
      ja, ich fand die Technik für das Thema auch wie "Arsch auf Eimer"... :O))
      Viele Grüße,
      Anja

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Geschenkschachteln erstellen in Wesseling am 11. November

Neuentdeckung